GESCHICHTE

Wir sind überzeugt,
dass unsere Vergangenheit unsere Zukunft
mitbestimmt.

 

1962 wurde Vishay mit einem einfachen Produkt, einem Widerstand, gegründet. Ein kleines Bauteil, das die Macht hatte, eine ambitionierte Welt in ein neues Zeitalter des Fernsehens, moderner Autos und Düsenflugzeuge zu katapultieren. Vishay war zur Stelle und nutzte die Technologie, um die Zukunft der Welt zu verändern und sogar den Mond zu erreichen. Und all das begann mit einem Mann und seiner erstaunlichen Geschichte.

Überleben - allen Widrigkeiten zum Trotz
Dr. Felix Zandmans Geschichte begann in Polen, wo er 1928 zur Welt kam. Er und seine Familienangehörigen zählten zu den Millionen Opfern der Verfolgungen durch die Nationalsozialisten vor und während des 2. Weltkriegs. Dr. Zandman überlebte dank innerer Stärke, Glück und einem lebensrettenden Akt der Menschlichkeit. Eine polnische Familie gewährte ihm in einem Haus Unterschlupf, das vor dem Krieg der Familie Zandman gehört hatte. Dr. Zandman überlebte zusammeouml;rt hatte. Dr. Zandman überlebte zusammen mit seinem Onkel Sender und anderen Menschen 17 Monate lang in einer Grube unter den Dielenbrettern.

In den langen Stunden der Dunkelheit brachte Sender Dr. Zandman Trigonometrie und fortgeschrittene Mathematik bei. Nachdem sie schließlich ihr Versteck verlassen konnten, flohen Dr. Zandman, Sender und ihre Mitflüchtlinge zwei Wochen lang vor deutschen Soldaten, bevor sie auf der russischen Seite endlich in Sicherheit waren.

Vishay Power Metal Strip® Widerstand
Originalzeichnung (Kugelschreiber auf Papierserviette) von Dr. Felix Zandman, 1996
Bild mit freundlicher Genehmigung vom National Museum of American History, Behring Center (Washington, D.C.)

Eine revolutionäre Idee.
Dr. Zandman wanderte nach dem Krieg nach Frankreich aus. Mit dem Wissen, das ihm sein Onkel vermittelte, erwarb Dr. Zandman Abschlüsse in Maschinenbau und Physik an der Universität Nancy und promovierte in Physik an der Sorbonne. 1956, nach erfolgreicher Arbeit in Frankreich, rekrutierte die Budd Company Dr. Zandman und er zog in die USA.

Während seiner Arbeit dort entwickelte Dr. Zandman die Idee für einen neuen, revolutionären Widerstand. Damals waren alle Widerstände empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen, was sich negativ auf ihre Leistungsfähigkeit auswirkte. Im Gegensatz dazu war der Folienwiderstand von Dr. Zandman temperaturbeständig.

Nach Abschluss einer Marktforschungsstudie, die für seinen Widerstand kein Marktpotential sah, verließ Dr. Zandman das Unternehmen, um 1962 seine eigene Firma zu gründen. Obgleich er noch keinen einzigen seiner Widerstände hergestellt hatte, war Dr. Zandman überzeugt, dass seine Theorie Erfolg haben würde.

“Das Wichtigste ist, das Richtige zu tun. Nutzen Sie andere nicht aus.Was zählt ist wie wir unsere Mitmenschen behandeln - so werden diese auch uns behandeln.Seien Sie gerecht und hilfsbereit.”

— Dr. Felix Zandman, Gründer von Vishay

Ein Risiko, das sich ausgezahlt hat
Dr. Zandman nannte seine neue Firma Vishay nach dem Herkunftsort seiner Vorfahren in Litauen und in Erinnerung an Familienmitglieder, die im 2. Weltkrieg ums Leben gekommen waren. Mit Vishay ging er ein großes Risiko ein. Dr. Zandman gründete das Unternehmen mit einem Startkapital von 4000 US-Dollar aus seinen Ersparnissen und einem Kredit von seinem Cousin, Alfred P. Slaner. Am Anfang bestand Vishay aus Dr. Zandman, seiner Sekretärin und 370 Quadratmetern Fläche in Malvern, Pennsylvania. Dr. Zandman stellte Jim Starr und Dan Post als technische Partner ein. Innerhalb von sechs Monaten fertigte das Unternehmen einen temperaturbeständigen Folienwiderstand, der perfekt funktionierte. Vishay ging mit diesem neuen Widerstand sowie einem temperaturbeständigen Dehnungsmessstreifen an den Markt.

Der Vishay Bulk Metal® Folienwiderstand übertraf leistungsmäßig alle anderen Widerstandsarten, die es auf dem Markt gab. Er eignete sich ideal für Anwendungen, bei denen Präzision besonders wichtig war. Der Folienwiderstand war in der Elektronik eine bahnbrechende Erfindung. Luft- und Raumfahrt, EDV und Instrumententechnik gehörten zu den Märkten, in denen die durchschlagende Technologie von Dr. Zandman Einzug hielt. Der Umsatz des jungen Unternehmens belief sich im ersten Jahr auf 100.000 US-Dollar.

Globaler Branchenführer
In den 1960er und 1970er Jahren verzeichnete Vishay ein stetiges Wachstum und wurde zum weltweit führenden Hersteller von Folienwiderständen, PhotoStress® Produkten und Dehnungsmessstreifen (jetzt Teil von Vishay Precision Group, ein unabhängiges Spin-off). Unser Unternehmen wurde weltweit für unerreichte Qualität und Zuverlässigkeit bekannt. Bereits in den 1980er Jahren war Vishay dank großer Forschungs- und Entwicklungsbemühungen sehr erfolgreich und hoch rentabel. Dr. Zandman akquirierte in diesem Jahrzehnt einer Reihe von Unternehmen, die Vishay's Forschung und Entwicklung ergänzten und das Produktportfolio erweiterten.

1998 folgte ein weiterer Meilenstein, als Dr. Gerald Paul Präsident bei Vishay wurde. Dr. Paul war seit 1978 eine feste Säule von Vishay und einer Vorgängerfirma. 2005 wurde er Präsident und CEO des Unternehmens. Unter seiner Führung wurden Jahr für Jahr hervorragende Ergebnisse erwirtschaftet, und das auch in den turbulenten Zeiten der Wirtschaftskrise. So blieb das Unternehmen auch 2008/2009 mitten in der globalen Rezession rentabel.

Vishay unterstützt Kunden in praktisch jedem wichtigen Sektor mit Komponenten in den Bereichen Industrie, Stromversorgung, Rüstungs-, Luft-und Raumfahrttechnik, EDV, Telekommunikation, Consumer und Medizinanwendungen. Unsere internationale Präsenz umfasst Werke in Amerika, Asien, Europa und Israel sowie Vertriebsbüros weltweit. Technologie-Innovationen, Akquisitionsstrategie, Fokus auf Kostenkontrolle, „One-Stop-Shop“-Service für Kunden und Spezialentwicklungs- und Konstruktionskapazitäten machen das Unternehmen zu einem globalen Branchenführer.

Bereit für die Zukunft
Innovationen waren stets Teil der Vishay-DNA. Dr. Zandman sah voraus, dass die Welt, in der wir heute leben, auf innovativer elektronischer Technologie basieren würde. Makroökonomische Wachstumsfaktoren wie Konnektivität, Mobilität und Nachhaltigkeit generieren die Nachfrage nach unseren Produkten. Dr. Paul hat uns so aufgestellt, dass wir diese Gelegenheiten ergreifen und dabei unsere starken finanziellen Ergebnisse und unser rentables Wachstum fortsetzen können.

Vishay nennt sich selbst eine Familie, denn das war das Prinzip, nach dem Dr. Zandman Vishay gründete und führte: wie eine Familie. Seine hohen Standards und Werte prägen auch heute noch jeden Tag alle Vishay Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Das Führungsteam von Vishay verkörpert Dr. Zandmans Verpflichtung zu hohen Standards und Transparenz, und das reicht bis zur Bürotür von Dr. Paul, die allen offen steht.

Dr. Zandman starb 2011. Jedes Jahr an seinem Todestag feiern wir sein Leben und seine Unternehmensvision. Wenn Sie zu Vishay kommen, wird Sie sein Vermächtnis inspirieren und Sie stolz machen Teil unseres Unternehmens zu sein, bei dem es einfach zur DNA gehört, das Richtige zu tun.

Informieren Sie sich über unsere Job-Kategorien